Aktuaisiert am
01.10.2019
©’99 Axel Frer
k

qrc
banner01neu
banner01neu
[start] [aktuelles] [förderantrag] [archiv] [beitritt] [kontakt] [termine] [vorstand]

Aktuaisiert am
08.11
.2016
©’99 Axel Frerk

“Dortmund ist die Hauptstadt des Fairen Handels”

 

Noch mehr Fairness an der Gesamtschule Scharnhorst in Dortmund !?

Was ist denn mit Fair Play außerhalb des Spielfeldes gemeint? Was ist fair gehandelter Kaffee? Und wie werden Fußbälle eigentlich hergestellt? Für die Betreiber des Schulladens in Scharnhorst (Siehe: http://do.nw.schule.de/ge-scharnhorst/Startseite/fuschlindex.html)keine unbekannten Fragen mehr.


Um so interessanter jedoch sind die Antworten für 120 weitere Schüler/innen der Gesamtschule Scharnhorst,die in dieser und der nächsten Woche Besuch und fachkundige Beratung durch das Team des sogenannten "Eine-Welt-Mobils" unter der Leitung von Meike Beckervordersandfort (Eine Welt Netz NRW e.V.) aus Düsseldorf bekommen. Vier Tage lang haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich über Chancen und Möglichkeiten des Fairen Handels zu informieren. Im Mittelpunkt steht an den vier Projekttagen der Faire Handel mit Kakao und Fußbällen.

Die Projekttage werden finanziert
- von der Gesellschaft der Ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Scharnhorst (so der offizielle Name, in der Schule bekannt als "Ehemaligenverein")
- und aus dem Gewinn des 1. Preis bei "Fußball ohne Grenzen - Faires Spiel - Fairer Handel" durch den FUSCHL im letzten Jahr.

Marcel Backhaus, Günter Glöckner-Rohm
(Schüler der Ges'schule Scharnhorst)

 

[start]
[aktuelles]
[förderantrag]
[archiv]
[beitritt]
[kontakt]
[termine]
[vorstand]
Websticker_HeHe_2
qrc
[start] [aktuelles] [förderantrag] [archiv] [beitritt] [kontakt] [termine] [vorstand]
banner02
banner02